Beitragssuche

Besucher

Gesamt:
8681267

Ostergrüße an alle Mitglieder, Freunde und Sympathisanten unseres Verbandes – oder ein etwas anderer Bezug zu Goethe

 

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche,
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
Im Tale grünet Hoffnungs-Glück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünenden Flur;

(Johann Wolfgang von Goethe, Osterspaziergang,
Faust, die Tragödie erster Teil)

 

Liebe Genossen und Freunde,
es sieht so aus, als ob wir dieses Jahr vorzügliches Osterwetter haben werden. Insofern wird sich das Jahr 2020 von den drei vorausgegangenen unterscheiden. Mir sind die verschneiten Gärten noch gut in Erinnerung, die die Suche nach den versteckten Ostereier nicht gerade angenehm gemacht haben.
Aber schönes Wetter allein ist auch nicht alles. Anstatt des „rachsüchtigen Winters“ist dieses Jahr die „Corona-Krise“ der Spielverderber.
Für viele von uns sind Feiertage vor allem immer die Gelegenheit gewesen, Kinder und Enkel um uns zu haben, gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen und Spaß zu haben.
Gerade dies werden die meisten von uns vermissen.
Aber, Flexibilität ist jetzt gefragt, Lage beurteilen und Entscheidungen treffen.
Also Plan “B“:
Mit den Lieben telefonieren,
What’s App-en mit den Enkeln und Videos austauschen.

Wichtig ist, das wir jetzt alle das Beste aus der Situation machen.
Genießt das schöne Wetter für Spaziergänge, auch wenn es nur zu zweit ist.

Bewegung an frischer Luft ist immer gut für das Immunsystem. Können die Beine nicht mehr so, dann kann man Sonne und frische Luft auch auf dem Balkon oder auf der Parkbank (aber wieder nur zu zweit) auf sich einwirken lassen.
Ein gutes Essen und ein Glas Wein haben ebenfalls nie der Gesundheit geschadet und sind auf alle Fälle der Feiertage angemessen.

Vielleicht kann man die Feiertag nutzen, um das schon so lange geplante Fotobuch fertig zu stellen. Das wäre dann eine schöne Überraschung , denn damit können wir nach der „Krise“ unsere Lieben an schöne gemeinsame Stunden erinnern.

Bleibt optimistisch trotz all der Krisenmeldungen, die durch die Medien gejagt werden. Erinnert Euch an Euer militärisches Rüstzeug und bildet Euch Eure eigene Meinung.
Bleibt vor allem gesund und freut Euch auf die Zeit nach der Krise.

Solch ein Gewimmel möchte ich sehn,
Auf freiem Grund mit freiem Volke stehen.

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust IIl)

Ein frohes Osterfest für Euch und Eure Lieben
Verband zur Pflege der Traditionen der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR e.V.

Vorstand und Ältestenrat

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.