Besuch im
„Förderverein für das Militärhistorischen Museum Anhalt“ e.V.

Am 17.09.2015 besuchte eine Delegation der „Interessengemeinschaft 11. MSD“ und der Regionalgruppe Halle des „Verbandes zur Pflege der Traditionen der NVA und der GT der DDR“, das o. g. Museum in Dessau-Roßlau.

Daran nahmen teil:
Oberst a.D. Günter Gnauck, Oberst a.D. Franz Niedack und Gattin Gisela, die Oberstleutnante a.D. Siegfried Kunze, Gerold Möller, Klaus Böhme Ernst Witthuhn und Lebenspartnerin Monika Heinicke und als Ehrengast Generalmajor a. D. Sebald Daum.

In Vorbereitung auf unseren Besuch habe ich mit dem 1. Vorsitzenden des „Fördervereins….“ Herrn Rainer Augustin mehrere Telefonate geführt, um ihm unser Anliegen über eine Zusammenarbeit vorzutragen.
Entsprechend unserer Arbeitspläne und den Festlegungen unserer Erweiterten Vorstandssitzung vom 25.08.2015, möchten wir  mit der Leitung des Museums, über eine zukünftige Zusammenarbeit beraten.
Nachdem wir uns dem Vorsitzenden des „Fördervereins….“, Herrn Rainer Augustin und seinem Stellvertreter Herrn Peter Bliemel, vorgestellt hatten, trugen wir unser  Anliegen vor. Uns war bekannt, dass das Museum  im Mai 2016 eine Ausstellung zum 60. Jahrestag der NVA plant. Wir schlugen vor, zu dieser Ausstellung Dokumente und Bildmaterialien über die 11. MSD zur Verfügung zu stellen, denn die Truppenteile und Einheiten unserer 11. MSD, waren vorwiegend im Land Sachsen-Anhalt disloziert. Beide Vertreter des „Fördervereins standen unseren Vorschlägen sehr aufgeschlossen gegenüber und es entwickelte sich eine angeregte Diskussion, die bei einer Tasse Kaffee noch viele konstruktive  Vorschläge, aber auch Reserven offenlegte. Sie erläuterten dabei ihre Vorstellungen von der „Ausstellung 60 Jahre NVA“ und baten uns, die ihnen zugedachten Materialien, bis Anfang April 2016 zur Durchsicht zu übergeben. Eine gemeinsame Beratung zu dem Vorhaben wäre dazu begrüßenswert. Gleichzeitig brachten sie ihre Freude über die zugesagte Unterstützung zum Ausdruck. Wir versprachen Ihnen auch Dokumente und Bilder aus dem militärischen Alltag, aber auch von Höhepunkten in der Gefechtsausbildung, von Truppenübungen und großen Manövern zur Verfügung zu stellen. Nach einer reichlichen Stunde Beratung, führten uns Herr Agustin und Herr Bliemel durch die Räume des Museums. Da z.Z. im Museum keine Ausstellung geplant ist, war ein Teil der Exponate ausgeliehen und die im Haus verbliebenen Exponate geordnet, entsprechend der zeitlich-historischen Abfolge in den Räumen untergebracht. Sie gaben uns aber dennoch Auskunft über die, in Liebe und hohen Engagement erarbeiteten und gesammelten Anschauungsstücke und Souvenirs. Nach Beendigung des Rundganges nahmen wir noch einmal im Beratungsraum Platz. Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern und übergaben Einladungen für unser 4. Traditionstreffen am 23. Oktober 2015. Dabei versprachen wir, an der Eröffnung der Ausstellung „60 Jahre NVA“, im Mai 2016, mit einer großen Delegation der „Interessengemeinschaft 11. MSD“ aus Halle/S teilzunehmen.

Wir verabschiedeten uns von den Kameraden des Museums in dem Bewusstsein, neue Freunde gewonnen zu haben.

Oberstleutnant a.D. Siegfried Kunze
Vorsitzender der „IG-11.MSD“

1
2l
3
4
5
6
7

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Einverstanden