Beitragssuche

Besucher

Gesamt:
9881486

Nachruf
für den Chefredakteur der Monatszeitschrift RotFuchs,
dem standhaften Kommunisten und Internationalisten,
unseren Kampfgefährten Genossen Dr. Klaus Steiniger


Am 9. April verstarb nach tapfer ertragener schwerer Krankheit Genosse Steiniger im Alter von 83 Jahren.

Wir verlieren mit ihm einen standhaften Genossen und Mitstreiter, einen herausragenden Auslands-korrespondenten und Meister des Worts. Ob seiner Sprachkenntnisse konnte er sich immer ein unverfälschtes Bild über die internationale Lage verschaffen.

Er informierte uns hautnah über den Verlauf des Prozesses gegen Angela Davis und gab ihr Unterstützung in ihrem Kampf gegen eine übermächtige Justiz. Angela Davis wurde schließlich frei gesprochen.

Dank seiner Berichte über die Nelkenrevolution in Portugal waren wir immer auf dem Laufenden. Begeisterung löste bei uns die Auslösung der Revolution durch volksverbundenes Militär aus und wir litten mit ihrer Niederlage. Klaus war nicht nur ein Kampfgefährte von Alvaro Cunhal (Vorsitzender KPP) und Vasco Consalves (Premierminister Portugals), sondern auch ein enger Freund dieser herausragenden, die Nelkenrevolution prägenden Persönlichkeiten.

Eine tiefe Freundschaft verband ihn mit dem marxistischen Philosphen Hans Heinz Holz.

Zahlreiche Auslandsreisen prägten sein Leben. Chinas Ministerpräsident Thou Enlai empfing ihn zu einem Gespräch.

Uns wurde er bekannt und vertraut als Mitbegründer des RotFuchs-Fördervereins und als Chefredak-teur der gleichnamigen Monatszeitschrift. Seit Gründung unseres Verbandes pflegen wir enge Kontakte zum RotFuchs-Förderverein. Zahlreiche hohe Militärs der NVA und der Grenztruppen der DDR hielten regelmäßig Vorträge in den RF-Regionalorganisationen – und das soll auch so bleiben.

Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust für Viele, die für eine bessere Gesellschaft kämpfen, auch für unsere Verbandsmitglieder. Wir werden sein Vermächtnis bewahren.

 

Vorstand und Ältestenrat des
Verbandes zur Pflege der Traditionen der NVA und der Grenztruppen der DDR

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.