Beitragssuche

Besucher

Gesamt:
9881532

Nie wieder Krieg, die Heldenstadt Sewastopol

 

Liebe Genossen und Freunde,

zunächst möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch allen und natürlich auch Euren Angehörigen für das Jahr 2022 Gesundheit, Glück und Erfolg zu wünschen.

Nun zum Thema meines Beitrages.
Nach allem, was ich über den 2. Weltkrieg gelernt, gelesen und in Filmen gesehen habe, galt immer: am 22. Juni 1941 überfiel Hitlerdeutschland mit seinen Satelliten 4.00 Uhr die Sowjetunion, begann der Artilleriebeschuss von Stadt und Festung Brest, flog die deutsche Luftwaffe Angriffe auf militärische und zivile Ziele in der Sowjetunion.

Nun zeigt der unten angefügte Youtube-Beitrag eine andere, wohl weniger bekannte Variante auf.
Wer das Buch „Gefechtsalarm in der Flotte“ gelesen hat, weiß, dass Admiral Kusnezow die sowjetische Seekriegsflotte noch vor dem Überfall in Gefechtsbereitschaft versetzt und so schwerwiegende Anfangsverluste verhindert hat. In dieser beigefügten Dokumentation wird aufgezeigt, dass die faschistische Luftwaffe bereits um 3.00 Uhr morgens des 22. Juni 1941 damit begann, die Sewastopoler Bucht und die Ansteuerungen zu den Marinestützpunkten zu verminen.
Die auch in Sewastopol alarmierten Luftverteidigungskomplexe der Schwarzmeerflotte nahmen den Kampf mit den angreifenden Fliegerkäften auf.

Nun, ich meine, damit wird nun die Geschichte nicht grundsätzlich neu geschrieben werden. Aber, gerade wenn es darum geht, zu bewerten, wann denn nun konkret eine Aggression begonnen hat, kann es eine gewisse Eskalationsspirale geben.
Deshalb und auch weil die Grenze, an der die deutschen Truppen aufmarschiert waren, sehr lang war, ist es nicht nur sehr wahrscheinlich, sondern stark anzunehmen, dass von deutscher Seite tatsächlich an einzelnen Abschnitte  bereits vor 4.00 Uhr mit Angriffshandlungen begonnen wurde.

Ich denke, Ihr kommt mit dem Filmbeitrag gut klar, zumal er deutsche Untertitel enthält.

Siegfried Eichner, OSL a.D.

 

Nie wieder Krieg, die Heldenstadt Sewastopol ---> Beitrag ansehen

Unsere Webseite verwendet für die optimale Funktion Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.